Dorfgemeinschaft Veranstaltungen Archiv

1. Mai Wanderung am 01.05.2012

Drucken
PDF
Bilder von der Maiwanderung am 01.05.2012 hier

Martinsumzug 2011

Drucken
PDF

Nachdem die Posaunen uns oben am Sportlerheim musikalisch „in Stimmung“ gebracht hatten, sind wir in einer wirklich großen Gruppe mit Liedblatt bewaffnet losgelaufen. Auf dem Weg wurde gesunden und am Rathaus empfingen uns dann nochmals die Posaunen. Anschließend las Sabine Preußer eine selbstgeschriebene Geschichte vor und berichtete den Kindern in Reimform von St. Martin. Währenddessen bekam jedes Kind eine Martinsbrezel und später heißen Apfelsaft. Für die Größeren gab es „Erwachsenensaft“. Spenden waren natürlich sehr willkommen. Dann klang der Umzug in der alten Ortsmitte langsam aus.



1. Mai Wanderung am 01.05.2011

Drucken
PDF

Weilrod grenzt im Norden an die Gemeinden Weilmünster (Landkreis Limburg-Weilburg) und Grävenwiesbach, im Osten an die Stadt Usingen, im Süden an die Gemeinden Schmitten (alle im Hochtaunuskreis) und Waldems (Rheingau-Taunus-Kreis) sowie im Westen an die Stadt Bad Camberg und die Gemeinde Selters (beide Landkreis Limburg-Weilburg).

  1. Landsteiner Mühle: Früher an der Mündung eine kleine Ortschaft , um 1515 sogar kleiner Wallfahrtsort. Nach dem die Kirche zerstört und nicht wieder aufgebaut wurde – Steine zum Bau der Hugenottenkirche in Usingen. Jahrhunderte lang wurde eine Mahlmühle betrieben. Müllerfamilie mit langer Tradition Familie Busch – später dann Gaststätte Zänkwisse.
  2. Grenzweg führt weiter den jetzigen Weiltalweg nach Schmitten „Burg Weilstein“ Neubau aus dem Jahre 1928/30 Erbauer, Brauereibesitzer Hilsmann aus Weilburg – in den 70er Jahren Ivan Rebroff. Wiesen und das Tal unterhalb heißt „Schuhbach“.Die Burg liegt zwischen Schmitten-Hunoldstal und Merzhausen auf einem idyllischen, 4,9 Hektar großen und absolut uneinsehbaren Waldgrundstück. Der massive und imposante Bau schmiegt sich eng an den wilden Felshang des über das Weiltal nach Osten weisenden Gebirgsstocks am Fuße des Pferdekopfs.

Weiterlesen...

Weihnachtsmarkt 2010

Drucken
PDF

Seit langer Zeit das Highlight kurz vor Weihnachten ist der alle zwei Jahre statt findende Weihnachtsmarkt in der Ortsmitte von Altweilnau.


Martinsumzug 2010

Drucken
PDF

Mussten die Laternenzüge zum Martinstag in den vergangenen Tagen  an einigen Orten dem stürmischen und regnerischen Wetter Tribut zollen, hatten die Kinder in Altweilnau am Samstag Glück. Die Dorfgemeinschaft hatte zum Laternenzug eingeladen. Es kamen viele Familien mit Kindern, Eltern und Großeltern zum Treffpunkt am Sportlerheim. Begleitet von der FFW. Altweilnau zog der bunte Lichterzug durch die Straßen und fand sein Ziel, nicht wie geplant am Rathaus, sondern in der Fahrzeughalle der Feuerwehr. Hier konnte man nun ganz in Ruhe gemeinsam singen und die Martinsgeschichte hören. Für die Kinder waren süße Martinsbrezel oder Laugenbäck vorbereitet und für den Durst gab es warmen Apfelsaft und die Erwachsenen konnten Glühwein genießen. Die Dorfgemeinschaft bedankt sich recht herzlich bei der FFW. Altweilnau, die kurzfristig spontan zusagte.



Kartoffeln setzen, pflegen und ernten für Altweilnauer Kinder 2010

Drucken
PDF

Am 28.04.2010 haben wir mit allen interessierten Altweilnauer Kindern Kartoffeln gesetzt. Die Setzlinge stellte die Dorfgemeinschaft und Albrecht Meckel den Acker und die notwendigen Maschinen. Eltern und Großeltern waren herzlich eingeladen mit zu helfen.

Auf der Suche nach dem Kartoffelkönig!
Am Mittwoch, den 23.09.2010, bei noch sommerlichen Temperaturen, hatte der Vorstand der Dorfgemeinschaft Altweilnau zur Kartoffelernte eingeladen. Gekommen waren 16 Kinder mit Eltern, Großeltern und anderen dem Verein angehörenden Mitbürgern, um die im Frühjahr gepflanzten Kartoffeln aufzusammeln. Auf dem Feld von Albrecht Meckel waren die Kartoffeln bereits am Vormittag ausgeworfen worden, damit sie abtrocknen konnten. Feuereifer wuselten die Kinder auf dem Feld umher, um nicht nur die Kartoffeln in Eimern und Körben zu sammeln, sondern auch um den Kartoffelkönig zu finden. Gefunden wurde er am Ende nicht, aber über eine wahrhaft königliche Ausbeute freuten sich eine ganze Schar von Altweilnauer Kindern. Am Ende kam eine beachtliche Ernte zusammen, die zum Einen unter den Kindern aufgeteilt wurde, und zum Andern wird noch ein Teil für das anstehende Kartoffelfeuer eingelagert. Weiterhin werden Kartoffeln für das Erntedankfest gespendet und der Kindergarten in Riedelbach erhält Kartoffel gesponsert, die beim Weihnachtsmarkt in Altweilnau zur leckeren Kartoffelsuppe verkocht werden sollen.

Höhepunkt war sicherlich nach getaner Arbeit die Fahrt auf dem mit Säcken beladenen Anhänger heim nach Altweilnau, wo die Kartoffeln und eine muntere Kinderschar dann abgeliefert wurden.


2. „1. Mai Wanderung“ durch die Altweilnauer Gemarkung 2010

Drucken
PDF

Erstmals in 2009 organisierten wir eine Wanderung für alle durch die Gemarkung Altweilnau unter dem Motto „Grenzwanderung“. Aufgrund des großen Erfolges soll die Wanderung fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders werden. Da wir 2009 nur die Hälfte der Strecke begehen konnten, wurde 2010 der andere Teil der Grenze erlaufen. Verbunden war die Wanderung auch diesmal mit kleinen Vorträgen über Orte, Begebenheiten, Geschichte und Namen der gezeigten Stellen.


Adventsfenster 2009

Drucken
PDF

Seit 2007 gehören im jährlichen Wechsel auch die erfolgreichen Weihnachts- bzw. Adventsfenster bei 4 Altweilnauer Familien und Häusern zu unseren Aktivitäten.

1. Advent 2009: Bei Marie und Thomas Götz
"Engel der Tiere", davon erzählte die 1. Geschichte beim Adventsfenster am 1. Advent 2009 im Garten der Familie Götz! Leider fing es zu regnen an, als der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Horst Fladung die Kinder mit ihren Eltern und andere interessierte Bürger begrüßte. Zunächst bestaunten alle den mit allerlei Engeln geschmückten Weihnachtsbaum und die vielen anderen liebevoll geschmückten Plätze in Hof und Remise. Dann sammelte Sabine Preußer die muntere Kinderschar um sich und begann die eigens für diesen Abend geschriebene Geschichte vorzulesen. Aufmerksam lauschten die Besucher. Rabe Krax, Rudi Maus und Wildschwein Eberhard standen im Mittelpunkt der Geschichte. Im Anschluss wurden die selbst gebackenen Plätzchen und Punsch angeboten. Und jedes Kind erhielt einen gebastelten Engel zur Erinnerung mit nach Hause.

Weiterlesen...

Plätzchen backen mit den Kindern 2009

Drucken
PDF

"In der Weihnachtsbäckerei ...." so konnten sich die Kinder und Erwachsenen fühlen, als am Freitag, 20.11.2009 im Evangelischen Gemeindehaus Plätzchen für die bevorstehenden Adventsfenster gebacken wurde. Mit Teigkugeln, Nudelholz und Backförmchen ausgestattet, ging es lebhaft und fröhlich an der grossen Backtafel zu. Allerlei Bleche wanderten in die Backöfen des Gemeindehauses und auch bei den Nachbarn wurden noch Bleche eingeschoben. So konnten die Kinder anschließend ihre Plätzchen noch bunt dekorieren. An den 4 Adventssonntagen haben die Kinder ihr Gebäck bei den Adventsfenstern angeboten.

Martinsumzug 2009

Drucken
PDF

Mit ihren bunten Laternen zogen die Kinder – von St. Martin (Jutta Steinbrück-Weiss) hoch zu Ross angeführt und von der freiwilligen Feuerwehr begleitet am Samstag durch Altweilnau. Unterstützung erhielten die Kleinen beim Singen von Sabine Preußer, die mit der Gitarre die Lieder begleitete, sowie den Eltern und Großeltern. Der Umzug endete am Rathaus im alten Ortskern, wo das Martinsspiel gezeigt wurde. Abschließend lud die Dorfgemeinschaft zu Brezel und heißen Getränken.



1. „1. Mai Wanderung“ durch die Altweilnauer Gemarkung 2009

Drucken
PDF

Erstmals in 2009 organisierten wir eine Wanderung für alle durch die Gemarkung Altweilnau unter dem Motto „Grenzwanderung“. Aufgrund des großen Erfolges soll die Wanderung fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders werden.


Weihnachtsmarkt 2008

Drucken
PDF

Seit langer Zeit das Highlight kurz vor Weihnachten ist der alle zwei Jahre statt findende Weihnachtsmarkt in der Ortsmitte von Altweilnau.