Weihnachten im Schuhkarton

Drucken
PDF
Zur diesjährigen Aktion „Weihnachten im Schuhkarton" trafen sich wieder Alt und Jung am Montag, dem 7. November 2016, von 15 - 17 Uhr im Altweilnauer Gemeindehaus zum "Päckchen packen".

Für das "Innenleben" der Päckchen wurden ein paar kleine Sachen benötigt, mit denen man 2-14 jährigen Jungen und Mädchen eine Freude machen konnte. Empfohlen war eine Mischung aus neuen Sachen, z.B. warme Kleidung, Spielsachen, Schulsachen, Hygieneartikel und Süßigkeiten; dazu vielleicht ein persönlicher Gruß. Die Sachspenden wurden im Vorfeld in Kisten sortiert und konnten dann für jedes Kind individuell zusammengestellt werden. Viele der Kartons wurden bereits im Vorfeld von Frau Bombach mit Weihnachtspapier beklebt.

In diesem Jahr waren bereits nach 45 Minuten alle 42 Päckchen verpackt und mit einem persönlichen Gruß versehen.

Aktion: "WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON : Bereiten Sie einem Kind unvergessliche Freude: Mitmachen ist ganz einfach!" Unter diesem Motto ist die seit vielen Jahren international tätige christliche Hilfsaktion
"Geschenke der Hoffnung e.V." bekannt, die in Osteuropa zur Weihnachtszeit viele bedürftige Kinder in Schulen, Kindergärten und Waisenhäusern beschenkt.
_________________

Im Jahre 2013 fand erstmalig diese Aktion statt, zu der sich im Gemeindehaus am Nachmittag Jung und Alt versammelte, um gemeinsam die zusammengetragenen Sachspenden liebevoll zu verpacken. In vorbereiteten Kisten stapelten sich die gespendete Schokolade, Kuscheltiere, Mützen, Socken, Zahnbürsten, Hefte und Stifte. Nach dem Bekleben der Kartons wurde jeder einzelne entsprechend gepackt. Abschließend wurde auf dem Deckel angekreuzt, für wen der Karton bestimmt war: Junge oder Mädchen. Kindergartenkind, Grundschüler oder Teenager. 
Bereits nach 1,5 Stunden waren alle vorhandenen Päckchen beklebt und verpackt. Neben den großzügigen Portospenden war sogar Gestricktes „Made in Altweilnau“ dabei.

Stolze 48 Päckchen wurden von Altweilnau aus auf die Reise geschickt.
Wohin genau, konnten Stefanie Eid, Sammelstellenleiterin der Aktion „Geschenke der Hoffnung“ und Ilsemarie Buffo, Altweilnauer Organisatorin noch nicht genau sagen.
Doch eines stand fest: Die emsigen Altweilnauer Wichtel trugen dazu bei, ein Kinderlachen auf 48 notleidende Gesichter zu zaubern. 

Weitere Informationen unter www.weihnachten-im-schuhkarton.de

Impressionen vom Nachmittag