Ausflug mit den Flüchtlingen

Drucken
PDF
Ausflug der Emmershäuser Flüchtlinge in die Lochmühle

Um die dreißig  Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Ghana mit elf meist kleinen Kindern bestiegen gestern um 10h in Emmershausen einen Bus zur Lochmühle.
Mit im Gepäck waren Kinderwagen, Grill, Grillgut, Getränke und Decken.
Zusammen mit ein paar Ehrenamtlichen verbrachten die Flüchtlinge einen erlebnisreichen Tag im Gelände der Lochmühle. Basisstation für alle war die angemietete Grillhütte,  hier wurden Hähnchenschenkel und Tomaten auf dem Grill gegart, Reis in Töpfen gekocht und zubereitete Salate herumgereicht. Zum Ausruhen und Reden wurden Decken auf die Wiese um die Grillhütte ausgebreitet.
Zwischen ausgiebigen Mahlzeiten und dem Erkunden der  Spiel- und Spaßmöglichkeiten verging der Tag im Nu. Immer neue, teils Mut erfordernde, Rutsch-, Fahr- und Drehgeräte wurden entdeckt und erprobt.
Als gegen vier Uhr nachmittags entschieden werden sollte, ob man die Rückfahrt antreten wolle, schüttelten alle die Köpfe. Jeder wollte noch bleiben.
Also fuhr der Bus um sechs Uhr abends los - mit frohen Gesichtern, müde von einem schönen Tag.
Dank an die Organisatorin Margot Jancik!

Sylvia Rosenkranz-Hirschh&auer